Entspannt und leistungsfähig durch natürliche Hilfe

 

Ausreichender Nachtschlaf sorgt regelmäßig für die notwendige körperliche und geistige Regeneration. Eine unzureichende Schlafqualität kann zu spürbaren Auswirkungen auf die Befindlichkeit, Leistungsfähigkeit und Gesundheit führen. Aufgrund zahlreicher Einflüsse im Tagesverlauf stellt sich oftmals die erforderliche Müdigkeit zum Nachtschlaf nicht wie gewünscht ein. Bewährte Naturstoffe können einen gesunden, erholsamen Schlaf ohne Nebenwirkungen und nachfolgende Tagesmüdigkeit fördern. Dabei entsteht auch keine Abhängigkeit von den auserwählten Wirkstoffen.

 

Steigende Nachfrage von Führungskräften nach Schlafmitteln aus natürlichen Wirkstoffen

 

Den Risiken von Chemieprodukten den Rücken kehren und trotzdem gut schlafen: Immer mehr Manager und Führungskräfte messen der Kraftquelle eines erholsamen Schlafes durch den Anstieg von Datenflut, Hektik und Aufgabenvolumen eine größere Bedeutung zu. Gefragt sind vor allem nebenwirkungsfreie Naturmittel zur Beruhigung und Entspannung. Neben dieser Wirkung soll für den nächsten Tag gewährleistet sein, dass keine kontraproduktive Tagesmüdigkeit die notwendige Konzentration und Handlungsfähigkeit beeinträchtigt. In Umfragen wurde deutlich, dass jede dritte deutsche Führungskraft zumindest gelegentlich von dieser natürlichen Unterstützung Gebrauch macht. Nur ein verschwindend geringer Anteil greift zu chemischen Präparaten, um den Nachtschlaf zu sichern. Aus ärztlicher Sicht wird dies auch grundsätzlich nur für den Notfall empfohlen. Neben der Einnahme pflanzlicher Beruhigungsmittel nutzen über ein Viertel der Befragten auch Entspannungsmethoden wie autogenes Training zur Stressbewältigung.

 

 

 

Die Wirkung natürlicher Schlafmittel

 

Natürliche Substanzen werden seit Jahrtausenden zur Gesundheitserhaltung genutzt. Zur Stärkung des Immunsystems und Anregung des Stoffwechsels aber auch als Einschlafhilfe dienen bis heute bewährte Naturmittel. Zu den natürlichen Schlafmitteln zählen Baldrian, Hopfen, Melisse und Passionsblume. Diese Substanzen führen bei Unruhezuständen und nervös bedingten Ein- und Durchschlafstörungen zu einer spürbaren Beruhigung. Dadurch erreichen sie auch eine Schlaf fördernde Wirkung. Dabei tritt keine Verschlechterung der Schlafqualität ein. Die natürlichen Schlafphasen verlaufen unverändert. Alkohol, Kaffee oder üppige Mahlzeiten sowie eine unangemessene Zimmertemperatur oder die falsche Matratze sollten den Nachtschlaf nicht unnötig erschweren.

 

 

 

Einschlafhilfen aus der Natur sind gezielt für den Nachtschlaf verwendbar

 

Natürliche Schlafsubstanzen sind ungefährlich. Im Unterschied zu chemischen Produkten sind sie frei von Nebenwirkungen. Ein wesentlicher Vorteil ist auch die Wirkungsdauer. Sie ist auf den Nachtzeitraum begrenzt. Am folgenden Tag tritt daher keine störende Müdigkeit mehr auf. Schlafmittel, die noch am nächsten Tag ihre Wirkung hinterlassen, können die Tagesbefindlichkeit, vor allem die Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit erheblich beeinträchtigen. Natürliche Schlafmittel sind für den ausschließlich nächtlichen Bedarf besonders geeignet. Sie fördern einen erholsamen Schlaf und sorgen am nächsten Tag für die gewünschte Leistungsstärke. Der Gaba-Botenstoff sorgt für einen Ausgleich zur alltäglichen Reizüberflutung. 5-HTTP hilft bei Schlafstörungen und wirkt bei Spannungszuständen, indem die Serotoninbildung gefördert wird. L-Theanin stellt eine wertvolle Aminosäure aus den Blättern der Teepflanze dar. Dadurch kann das Einschlafen besser gelingen und die Konzentrations- und Gedächtnisleistung wird gefördert. Inositol nimmt Einfluss auf das Nervensystem und wirkt bei stressbedingter Unruhe und Nervosität.

 

 

 

Was ist bei natürlichen Schlafmitteln zu beachten?

 

Obwohl die natürlichen Stoffe keine Gesundheitsgefahr darstellen, sind einige Hinweise zu beachten. Je nach persönlicher Voraussetzung sollten die Schlafmittel bedarfsgerecht dosiert sein. Bei der Einnahme sollte berücksichtigt werden, dass eine magenfreundliche Praxis gewählt wird. Dazu ist eine ausreichende Flüssigkeitsmenge angebracht. Außerdem sollten die Schlafmittel nicht im Liegen eingenommen werden. Ansonsten können Magen- oder Darmbeschwerden auftreten. Persönliche Unverträglichkeiten wie allergische Reaktionen gegen die gewählten Stoffe sind ebenfalls zu berücksichtigen. Die Einnahme der Schlaf fördernden natürlichen Substanzen durch Kinder ist nicht angebracht. Nach der Einnahme von natürlichen Schlafmitteln sollten keine Kraftfahrzeuge mehr geführt werden. Sollten dauerhafte Ein- und Durchschlafstörungen trotz der Einnahme von natürlichen Schlafmitteln bestehen, sollte ein ärztlicher Rat eingeholt werden. Ansonsten ist im Regelfall vor allem für Berufstätige eine natürliche Einschlafhilfe durch 5-HTTP, Gaba, L-Theanin und Inositol empfehlenswert.